Schwarzwälder - Kirsch - Biskuitrolle





Zutaten

  Für den Teig:
  • 4 Ei(er)
  • 120 g Zucker
  • 2 EL Wasser, heißes
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 100 g Mehl (Weizenmehl)
  • 1 TL Backpulver
  • 20 g Kakaopulver
  •   Für die Füllung:
  • 2 Gläser Sauerkirschen
  • 400 ml Schlagsahne
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 50 g Puderzucker

  Zum Verzieren:
  •   Schokostreusel
  •   Zucker für die Arbeitsfläche





Zubereitung

Die Eier trennen, das Eigelb mit Zucker, Vanillinzucker und heißem Wasser ca. 15 Minuten sehr cremig schlagen. Mehl, Backpulver und Kakao in einer separaten Schüssel mischen und esslöffelweise in die Eigelbcreme sieben, locker unterheben. Das Eiweiß steif schlagen und unterheben, schnell auf ein flaches, großzügig mit Backpapier ausgelegtes Blech gießen, glatt streichen und bei 190°C ca. 10 Minuten backen. Das Backpapier muss größer sein als das Blech, sodass ein Rand bleibt.
Nach dem Backen sofort auf ein mit Zucker bestreutes Tuch stürzen, locker aufrollen und abkühlen 




lassen. Vor dem Belegen wieder auseinander rollen.
Die Sauerkrischen abtropfen lassen (ein paar schöne beiseite legen) und auf dem Teig verteilen. Die Sahne mit Puderzucker und Sahnesteif schlagen und etwa die Hälfte davon gleichmäßig über die Kirschen streichen. Aufrollen, die Rolle mit Sahne bestreichen und den letzten Rest der Sahne nun in einen Spritzbeutel füllen.
Mit Sahne und Kirschen verzieren, nach Wunsch noch mit Schokostreuseln bestreuen. 

Tipp: Mann kann auch eine Donauwellenrolle formen, also die Sahne durch eine Buttercreme aus Vanillepudding und 250 g Butter ersetzen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie h