Schwäbischer Pflaumenkuchen





Zutaten
  • 750 g Pflaume(n) (Zwetschgen)
  • 275 g Zucker
  • 40 g Speisestärke
  • 250 g Butter oder Margarine
  • 1 Pkt. Vanillezucker
  • 5 Ei(er)
  • 2 TL Backpulver
  • 250 g Mehl
  • 2 EL Konfitüre (Aprikose)
  • 1 EL Puderzucker





Zubereitung

Pflaumen waschen, trockentupfen, halbieren und entsteinen. Die Pflaumen vierteln. 4 Esslöffel Wasser, 75 g Zucker und Pflaumen in einen Topf geben, mischen und kurz aufkochen lassen. Speisestärke und 5 EL Wasser glatt verrühren, in die Pflaumen einrühren und nochmals kurz aufkochen lassen. Das Pflaumenkompott abkühlen lassen.

Butter oder Margarine, restlichen Zucker und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig schlagen. Die Eier einzeln unterrühren. Backpulver und Mehl mischen, auf die Fett-Eimasse sieben und unterrühren. Die Hälfte des Teiges in eine gefettete, mit Griess 




ausgestreute Kranzform (3 Liter Inhalt, 26 cm Durchmesser) füllen. Pflaumenkompott gleichmässig auf dem Teig verteilen, restlichen Teig auf das Kompott geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 50 bis 60 Minuten backen. Den Kuchen auskühlen lassen und stürzen.

Aprikosen-Konfitüre in einem Topf erwärmen, durch ein Sieb streichen und den Kuchen damit bestreichen. Den Kuchen kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie h